Securepoint Security Solutions Support Forum

Moderator: Securepoint

 
Benutzeravatar
isential gmbh
Themen-Autor
Beiträge: 128
Registriert: Di 05.05.2015, 22:17
Kontaktdaten:

Gezielte Ereignisse per E-Mail melden (z. B. fehlerhaftes Backup)

Do 15.03.2018, 14:08

Hallo,

wir haben ein Problem bei der Überwachung der UMA. Wir lassen uns täglich einen Bericht schicken, allerdings mit wachsender Anzahl verkaufter UMAs ist es nicht sinnvoll möglich, diese Berichte der Reihe nach auszuwerten. Es ist uns z. B. passiert, dass die tägliche Datensicherung (hier über ein iSCSI-Target) bei einem Kunden ausfiel, weil der iSCSI-Host ein Problem hatte. Da wir nicht sofort gewarnt wurden, dass die eingerichtete Datensicherung fehlschlug, fiel uns dieser Umstand ziemlich spät auf.

Wie können wir uns über gewisse UMA-Ereignisse per E-Mail informieren lassen? Gerade das Fehlen dieser Funktionalität stellt bei einem solchen Archiv ein großes Risiko dar.

Vielen Dank!

René
 
Benutzeravatar
David
Securepoint
Beiträge: 400
Registriert: Di 09.02.2016, 14:01

Re: Gezielte Ereignisse per E-Mail melden (z. B. fehlerhaftes Backup)

Do 15.03.2018, 18:54

Hallo Rene,
aktuell ist ein Monitoring der UMA leider nur per linuxnativem SNMP möglich.
Dies wird sich, so der Plan, mit der UMA3 (vorraussichtlich Ende des Jahres) ändern.
Bis dahin würde ich event. versuchen das Monitoring 'von hinten aufzuziehen', sprich event. können Sie das Backuptarget monitoren und so den Status des Backups 'sehen'.
Mit freundlichen Grüßen

David Gundermann
Technischer Support
Tel. 04131/2401-0
Fax 04131/2401-50

Securepoint GmbH
Bleckeder Landstraße 28
D-21337 Lüneburg
http://www.securepoint.de
 
Benutzeravatar
isential gmbh
Themen-Autor
Beiträge: 128
Registriert: Di 05.05.2015, 22:17
Kontaktdaten:

Re: Gezielte Ereignisse per E-Mail melden (z. B. fehlerhaftes Backup)

Sa 17.03.2018, 13:47

Danke für die Antwort! Punktuell mag der Vorschlag in Ordnung sein, manchmal geht es aber nicht. Darüber hinaus kann dieser nur einen Kritikpunkt beheben – hier fehlgeschlagene Datensicherungen.

Gerade bei einem kritischen Kunden (ich möchte hier das Adjektiv "kritisch" nicht weiter ausführen), können wir den Vorschlag aus Kidergartenkram- und Halbwissensgründen nicht in die Tat umsetzen – ja, so was soll es auch geben: Wir haben keinen Zugriff auf dessen System und der "Admin" ist eine absolute Nulpe. Hier wäre die UMA als Blackbox, die alles selbst verwaltet (z. B. Fehlermeldungen), eine ganz feine Sache.

Hoffen wir, dass die UMA bis zur Version 3 das Nulpentum überlebt...

Nochmals vielen Dank!

René

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste