POP3-Proxy und Tobit

Moderator: Securepoint

Gesperrt
Andreas
Securepoint
Beiträge: 124
Registriert: Di 18.03.2008, 15:56
Wohnort: Wrestedt
Kontaktdaten:

POP3-Proxy und Tobit

Beitrag von Andreas »

Hallo,

In Verbindung mit dem Tobit-Server ist es jüngst gelegentlich vorgekommen, daß der POP3-Proxy mit der Fehlermeldung "too many connections" keinen Mailabruf mehr zuließ und neu gestartet werden mußte.

Einer der betroffenen Kunden hat bei Tobit eine Supportanfrage gestellt und bekam einen Lösungsansatz geliefert:
bezüglich des unten genannten Problem gibt es einen Lösungsansatz, dert bei uns wohl zu helfen schein. Von Tobit werden immer 5 Postfächer gleichzeitig abgerufen. Sind in den abgerufenen Mail's größere Anhänge und die Leitung nicht die schnellste, dauert die Prüfung durch SP für Tobit zu lange und der nächste Abruf wird gestartet. Die schaukelt sich dan hoch und es kommt zu den beschriebenen "Irritationen". Um diesem entgegen zu wirken, kann man Tobit zwingen, immer nur ein Konto zur Zeit abzurufen. Dazu muss im Verzeichniss \\\\servername\\David\\apps\\Dvgrab\\Code die Datei DVGRAB.INI um den Eintag

MAXPOP3THREADS=1

ergänzt werden. Danach trat des Problem bei uns nicht mehr auf.
Such dir einen Beruf den du liebst und du musst nie wieder arbeiten! (chinesische Weisheit)

achim
Beiträge: 255
Registriert: Fr 09.03.2007, 11:42
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Beitrag von achim »

Der Hinweis ist richtig und hilft bei dem Fehler wirklich weiter (Es gibt außerdem auch noch bestimmte Timeout-Parameter)...
So weit ich weiß, hat das aber nichts mit der Securepoint bzw. dem POP3-Proxy zu tun, sondern mit der Konfiguration der Mailserver der Provider.
Die T-Com ist ein solcher Kandidat. Beid deren Web/Mailservern tritt dieses Problem sehr häufig auf.

gruß
achim

majo
Beiträge: 17
Registriert: Mi 27.08.2008, 14:55

Beitrag von majo »

Diesen Post möchte ich nochmal aufgreifen, da bei uns dieses Problem auch auftrat, trotz bestehender einschränkung auf "MAXPOP3THREADS=1".
Und das nicht bei T-Com, sondern bei Konten bei 1und1 und einer ziemlich schnellen Verbindung über Kabel-BW.

Die Ursache blieb bis dato ungeklärt.
Ein Neustart der Firewall hat geholfen!

Schöne Grüsse,
Martin

Gesperrt