Securepoint Security Solutions Support Forum

Moderator: Securepoint

 
ldyhr
Themen-Autor
Beiträge: 4
Registriert: Do 17.01.2013, 14:55

SOC erzeugt 100% Prozessorlast

Mi 29.05.2013, 14:29

Hallo zusammen,

ich habe
* eine W2k8R2-VM mit 8GB RAM und 1vCPU
* DotNet3.5 und Updates
* SOC 2.5.2

Die Bedienung im Client und auf dem Server ist sehr schleppend - so kann man das keinem Kunden geben.
Die CPU ist dauernd ausgelastet:
Bild

Die Prozesse
* SpBackupServuce.exe
* SpOpCenter.exe
* SpTaskService.exe
erzeugen zusammen dauerhaft nahezu 100% Prozessorlast.

Erst mit 2 vCPU ist das System wirklich bedienbar. Aber zwei vCPU erscheinen mir für eine Verwaltungskonsole und Log-Server überdimensioniert.

Sind hier von mir noch Einstellungen vorzunehmen? Oder gibt es Patche hierfür?

Grüße aus Hamburg,
ldyhr
 
Benutzeravatar
Mario
Securepoint
Beiträge: 127
Registriert: Mi 04.04.2007, 10:47
Wohnort: Bäckerei

Re: SOC erzeugt 100% Prozessorlast

Fr 31.05.2013, 10:54

Was fuer einen Virenscanner benutzen Sie? Es kann durchaus Sinn machen, fuer den Programmordner und fuer die Benutzerdaten des SOC eine Ausnahme im Scanner zu hinterlegen. Zwei CPUs sind generell sinnvoll. Eine CPU ist, wenn ausgereizt, selten in der Lage, noch vernuenftiges Arbeiten zu gewaehrleisten. Die Geschwindigkeit der CPU selber ist da fast schon nebensaechlich, da nicht nur eine hohe Auslastung der Rechenleistung der CPU sondern auch I/O-Wait das System stark ausbremsen koennen..

Im Taskmanager koennen Sie fuer das CPU-Auslastungsdiagramm oben unter "Ansicht" "Kernel-Zeiten anzeigen" aktivieren. Wenn alles rot ist ist oft ein Treiber (Auch Virenscanner koennen als Treiber im Hintergrund laufen) nicht optimal und erzeugt sehr viel I/O-WAIT. Falls noch zusaetzlich der Controllertreiber fuer die Festplatten auf mitgelieferten einfachen Standardtreibern von Microsoft laeuft ist es normal, das die Auslastung enorm ansteigt, da das SOC staendig auf die HDD zugreift.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste