Telekomanschluss und EWE anschluss

Moderator: Securepoint

Gesperrt
Finchen1988
Beiträge: 54
Registriert: Do 28.07.2016, 18:12

Telekomanschluss und EWE anschluss

Beitrag von Finchen1988 »

Ich möchte einen am LAN 3 Angeschlossen Anbieter anschluss als Backup nutzen kann mir einer helfen was ich eintragen muss damit falls am Lan1 angeschlossener Anbieter ausfällt der Kunde über den Backup rausgeht?

Was muss ich eintragen, damit der SPDNS in der Firewall ist`?

Benutzeravatar
David
Securepoint
Beiträge: 418
Registriert: Di 09.02.2016, 14:01

Beitrag von David »

Hallo,
ich glaube Sie suchen die hier beschrieben Funktion:
http://wiki.securepoint.de/index.php/Fallback
Mit freundlichen Grüßen

David Gundermann
Head of Mobile Security
Tel. 04131/2401-0
Fax 04131/2401-50

Securepoint GmbH
Bleckeder Landstraße 28
D-21337 Lüneburg
http://www.securepoint.de

Finchen1988
Beiträge: 54
Registriert: Do 28.07.2016, 18:12

Beitrag von Finchen1988 »

so ähnlich ich mache sonst mal Fotos von der Konfig die Tage und stelle die online hier, vll kann mir einer sagen, was schief läuft.

Finchen1988
Beiträge: 54
Registriert: Do 28.07.2016, 18:12

Beitrag von Finchen1988 »

eth 0 ist der Telekom - Anschluss mit dem Transit Netzwerk 192.168.178.0/24
eth 2 ist der EWE Anschluss mit dem Transit Netzwerk 192.168.180.0/24
In den Netzwerkkonfigurationen habe ich unter Routing das Gateway 192.168.178.1 definiert und Ziel 0.0.0.0 die Gewichtung 0.
Bei ETH 0 habe ich dann als Fallback die SChnittstelle Eth2 eingetragen und den PING auf 8.8.8.8 gesetzt.

Aber beim Ausfall der Telekomleitung wegen Baggerarbeiten war die BUDE TOT, was ist schief gelaufen????

Finchen1988
Beiträge: 54
Registriert: Do 28.07.2016, 18:12

Beitrag von Finchen1988 »

aso unter eth 0 habe ich unter Rout hint das Gateway der EWE leitung angegeben

Benutzeravatar
Christian E.
Securepoint
Beiträge: 238
Registriert: Do 05.07.2012, 16:19
Wohnort: Lüneburg

Beitrag von Christian E. »

Hallo,

wichtig ist, daas beim Fallback das Routing dynamisch geschrieben wird. Es müsste also bei eth0 und eth2 jeweils der eigene Route Hint gesetzt sein UND als default Route das Interface gewählt werden, in diese Fall eth0 statt der 192.168.178.1.
Bei eth0 tragen Sie als Route Hint entsprechend 192.168.178.1 und bei eth2 das Gateway der eth2 Leitung ein.

Gruß

Gesperrt