VPN: Zugriff über IP geht, über die Host-Domain nicht

Allgemeine Fragen zu Problemen. Keine Fehlerberichte oder Feature-Anfragen

Moderator: Securepoint

Antworten
Rudi_SH
Beiträge: 2
Registriert: So 09.05.2021, 22:50

VPN: Zugriff über IP geht, über die Host-Domain nicht

Beitrag von Rudi_SH »

Hallo,
ich versuche es schön länger, aber ich schaffe es einfach nicht, somit hoffe ich auf das Schwarmwissen :)

Zuerst einmal zum Problem:
Ich möchte auf meinem Synology-NAS einen VPN-Server (L2TP/IPSec) einrichten, den ich über die angelegte SPDYN-URL erreichen kann.

Erledigte Arbeiten, in der Fritzbox 7490 habe ich unter Internet/DynDNS/ folgenden Einträge gemacht:
DynDNS Anbieter: Benutzerdefiniert
Update URL: https:// update.spdy..de/nic/update?hostname=<domain>&myip=<ipaddr>,<ip6addr> 
Domainname: MEINDOMAINNAME.spdn..de
Benutzername: Mein Benutzer Name - Email-Adresse
Kennwort: Mein Securepoint DYNDNS Account Passwort

Nach einer Kontrolle habe ich gesehen, die IPv4 und IPv6 werden korrekt an meinen angelegten Host übertragen.
Somit sieht ja alles korrekt aus, dachte ich...

Wenn ich nun in Windows10 bei VPN meine MEINDOMAINNAME.spdn..de hinterlege kommt folgender Fehler:
Der L2TP-Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da ein Verarbeitungsfehler während der ersten Sicherheitsaushandlung mit dem Remotecomputer aufgetreten ist.

Danach habe ich den Zugang mit der IPv4 direkt probiert, das klappt.
Das zeigt aber jetzt auch, die Ports sind korrekt freigegeben und die Firewall im NAS läuft auch korrekt, daran kann es also nicht liegen.

Die Frage ist jetzt nur, warum geht es mit der IPv4 und nicht mit der MEINDOMAINNAME.spdn..de???

Ich hoffe ihr habt da eine Idee.
Danke
Gruß
Rudi

P.S. Die Domain SPDNS und SPDYN wurde etwas angepasst, der Post wäre sonst nicht durchgegangen!)

Bjoern
Securepoint
Beiträge: 582
Registriert: Mi 03.07.2013, 10:06

Beitrag von Bjoern »

Hallo,

ob Sie jetzt IPv4 Adresse eintragen oder der dynDNS Name löst die IPv4 Adresse auf macht keinen Unterschied. Ich vermute eher das Ihr Windows versucht dies ganze über IPv6 zu machen.
Schalten Sie auf dem Client doch einmal IPv6 aus. So muss Ihr Client die IPv4 Adresse verwenden.

Gruß Björn

Rudi_SH
Beiträge: 2
Registriert: So 09.05.2021, 22:50

Beitrag von Rudi_SH »

Wenn ich den dyndns-Name nutze geht der Zugriff nicht, wenn ich die IPv4-Adresse eintrage geht es.
Somit ist es doch kein Problem der IPv6-Adresse?

Bjoern
Securepoint
Beiträge: 582
Registriert: Mi 03.07.2013, 10:06

Beitrag von Bjoern »

Hallo,

wenn Sie den Dyndns Namen auflösen und es kommt die korrekte IPv4 Adresse zurück ist der Job von Dyndns erledigt. Denn dieser stellt Ihnen nur die IP unter den Namen bereit. Wenn Sie aber innerhalb von Windows IPv4 Adressen ansprechen wird Windows auch mit IPv4 rausgehen. Sonst wird Windows immer IPv6 bevorzugen.


Gruß Björn

Antworten