Securepoint Security Solutions Support Forum

Moderator: Securepoint

 
mike77
Themen-Autor
Beiträge: 2
Registriert: Mi 28.11.2018, 18:49

T-Online mit Webfilter blockieren

Mi 28.11.2018, 18:59

Moin! Wir haben das Securepoint UTM relativ neu in der Firma eingeführt. Es gibt bei uns 2 spezielle Kollegen, die unheimlich viel Zeit mit dem Surfen auf bild.de und t-online.de "verbrennen".  Die bild-Seite über den Webfilter zu blockieren war kein Problem, das klappt reibungslos.  Das Aufrufen des T-Online Angebots (https://www.t-online.de) zu verhindern, hab ich aber leider nicht wirkungsvoll hinbekommen. Eventuell ist der Bindestrich in der Domain ein Problem für den Webfilter. Selbst wenn ich mit Wildcards arbeitete und *online.de*  blockiere, wird die Seite noch angezeigt.

Hat jemand einen Praxistipp, wie man das mit dem Webfilter lösen kann?

Viele Grüße und vorab Danke! 
 
Christian E.
Securepoint
Beiträge: 223
Registriert: Do 05.07.2012, 16:19
Wohnort: Lüneburg

Re: T-Online mit Webfilter blockieren

Mo 07.01.2019, 18:29

Hallo,

Sie können über die Supportseite  herausfinden in welcher Kategorie sich eine Webseite befindet, in diesem Fall:
Kommunikation & News
Mit diesen Kategorien sollten Sie die Seite blockieren können, alternativ wäre der Blacklisteintrag: *t-online.de*
Sollte es wider erwarten noch Probleme geben können wir uns das gerne einmal live anschauen.
Interessant, gerade bei HTTPS Seite, ist immer wie der HTTP Proxy verwendet wird, im transparenten Modus 
oder fest auf den Clients eingetragen?

Beste Grüße
Christian
 
mike77
Themen-Autor
Beiträge: 2
Registriert: Mi 28.11.2018, 18:49

Re: T-Online mit Webfilter blockieren

Di 08.01.2019, 21:02

Hallo Christian!  Danke für Deine Antwort. Leider hab ich auch keinen Erfolg, wenn ich die Kategorien News und Kommunikation hinzufüge und sperre. Seiten wie bild.de oder spiegel.de werden dann zwar gesperrt - nicht jedoch t-online.de.  

Insofern würd ich gern auf Dein Support-Angebot zurückkommen! ;-)

Der HTTP-Proxy wurde bei uns eingerichtet im transparenten Modus (transp. Modus = ein, darunter steht als Protokoll jedoch nur ein Eintrag für das http Protokoll, kein Eintrag für https ).  Hilft das?

Viele Grüße, 
Mike
 
Christian E.
Securepoint
Beiträge: 223
Registriert: Do 05.07.2012, 16:19
Wohnort: Lüneburg

Re: T-Online mit Webfilter blockieren

Mi 09.01.2019, 09:36

Guten Morgen Mike,

ja das hilft. Standardmäßig greift der transparente Proxy nur für HTTP, insofern greift der Webfilter auch nur bei HTTP Seiten. Somit wird dann auch die HTTP Seite spiegel.de blockiert, wobei bild.de eigentlich auch auf HTTPS umleiten sollte um somit erreichbar wäre.
Wenn auch HTTPS Seiten vom Webfilter gefiltert werden sollen muss der Proxy auch für HTTPS verwendet werden. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Proxy fest in den Clients eintragen (am besten zusätzlich mit SSL Interception) - wäre zu empfehlen
2. Den transparenten Modus auch für HTTPS verwenden (dazu muss dann zwingend die SSL Interception verwendet werden)

Im ersten Fall könnte man den Proxy auch nur auf den Clients eintragen ohne die SSL Interception zu verwenden, dann wird aber nur auf Basis der URL gefiltert.
Dabei kann der Proxy nicht die Verschlüsselung aufbrechen und somit findet auch der Virenscanner nicht statt.
Aufgrund der SSL Interception ist es empfehlenswert den Proxy fest einzutragen, da Sie im transparenten Modus einen höheren Pflegeaufwand betreiben müssen um Seiten, die dann mit der transparenten Interception Probleme bereiten, vom Proxy aus zunehmen.

Beste Grüße
Christian

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste