Securepoint Security Solutions Support Forum

Moderator: Securepoint

 
chris689
Themen-Autor
Beiträge: 14
Registriert: Mi 17.01.2018, 18:13

VDSL Modem für UTM

Mi 30.10.2019, 18:04

Wir möchten unsere Fritzbox, die vor der URTM als Exposed Host, läuft durch ein reines VDSL Modem ersetzen.

Von den im Wiki  Wiki  erwähnten Modems ist nur noch das Draytek Vigor 130 neu erhältlich. Auf der verlinkten Seite zu gängigen Modellen finden sich nur Gebrauchtgeräte.

Das Draytek Vigor 130 arbeitet ja wiederum auch als Router. Wenn ich solch ein Modem im Bridge Mode betreibe, lässt sich VDSL mit der PPoE Einwahl in der UTM konfigurieren, oder? Und ich brauche kein zweites LAN zwischen UM und VDSL Router/Modem.

Sollte es mit jedem VDSL Router funktionieren, der anders als die Fritzbox auch im Bridge Mode arbeiten kann?

Gibt es inzwischen noch Erfahrungen mit anderen VDSL Modems?  

Vielen Dank!
 
kennethj
Beiträge: 255
Registriert: Di 25.04.2017, 10:17

Re: VDSL Modem für UTM

Mi 30.10.2019, 18:17

Hallo,

wie Geräte von Draytek haben sich als sehr zuverlässig bewährt. (Sowohl das 130 als auch der Nachfolger 165).
Entweder Sie setzen den Draytek als Modem ein und lassen die UTM die PPPoE Einwahl machen oder aber der Draytek macht die Einwahl.

Wenn der Draytek die Einwahl macht, können Sie entweder mit einem Transfer Netz arbeiten oder aber mit dem Feature True IP (dann legt der Draytek Ihnen die öffentlicne IP via DHCP auf das Interface).

Gruß
 
merlin
Beiträge: 180
Registriert: So 01.07.2007, 12:34
Wohnort: Erlangen

Re: VDSL Modem für UTM

Do 31.10.2019, 08:11

Hallo,

das Zyxel VMG1312-B30A  haben wir sehr oft und ohne Probleme als Modem im Einsatz (auch mit unterschiedlichen Providern), allerdings macht das nur bis "Profile 17a".


Gruß
 
pl85
Beiträge: 17
Registriert: Di 13.03.2012, 14:54

Re: VDSL Modem für UTM

Do 31.10.2019, 17:54

Draytek 165
hat 2x LAN, da kann man schön den Status überwachen.

130er haben wir viele draußen, an manchen Anschlüssen musste ich mit verschiedenen Firmware-Versionen experimentieren, bis es lief - aber dann laufen die Teile stabil und unauffällig.

Bei den Drayteks kannst du auch VLAN Tag7 mit geben, dann in der UTM einfach ein PPPoE anlegen. Alternativ im Draytek auf VLAN-Tag 0 stellen und in der UTM "VDSL" anlegen.
 
merlin
Beiträge: 180
Registriert: So 01.07.2007, 12:34
Wohnort: Erlangen

Re: VDSL Modem für UTM

Do 31.10.2019, 19:50

Zwecks des Überwachens eine kleine Anmerkung: Ich hatte noch kein Modem, das man nicht sowohl im Bridge-Modus betreiben konnte und gleichzeitig das Gerät per IP ansprechen konnte. Die wan0-Schnittstelle mit ihren Zonen liegt dann beispielsweise auf eth0 und auf eth0 mach ich dann noch eine Zone "modem0". So komm ich dann auch an das Modem ran.
Keine Ahnung ob das mit allen geht, aber mit dem Zyxel definitiv und früher haben die D-Link-Modems auch mitgespielt.
 
pl85
Beiträge: 17
Registriert: Di 13.03.2012, 14:54

Re: VDSL Modem für UTM

Fr 01.11.2019, 13:14

hmm, das muss ich mal probieren, klingt nach einer guten Idde - Danke!
 
chris689
Themen-Autor
Beiträge: 14
Registriert: Mi 17.01.2018, 18:13

Re: VDSL Modem für UTM

Fr 22.11.2019, 20:23

Ich habe jetzt ein Draytek 165, was ich im Bridge Modus betreiben will. Aber ich bekomme keine VDSL Verbindung in der UTM aufgebaut.

Die VLAN sowie die Ethernetschnittstelle zum Modem sind aktiv, nicht aber die PPPoE Schnittstelle. Ich bekomme die Fehler "Timeout waiting for PADO packet" und danach "Unable to complete PPPoE Discover".

Das Modem zeigt mir eine aktive DSL Verbindung an und ist auf den Bridge Modus gestellt. Das VLAN Tagging im Modem habe ich deaktiviert.

Kann ich etwas anderes im Modem falsch eingestellt haben?
 
pl85
Beiträge: 17
Registriert: Di 13.03.2012, 14:54

Re: VDSL Modem für UTM

Sa 23.11.2019, 12:10

Hast du in der UTM dann einen VDSL-Anschluss hinzugefügt samt VLAN 7 auf dem entsprechenden Interface?
Wenn du eine PPPOE Verbindung in der UTM eingerichtet hast, ohne VLAN, dann schalte das VLAN-Tagging im Modem wieder ein.
 
chris689
Themen-Autor
Beiträge: 14
Registriert: Mi 17.01.2018, 18:13

Re: VDSL Modem für UTM

Do 28.11.2019, 15:32

Ich habe einen VDSL Anschluss in der UTM mit VLAN 7 eingerichtet.

Ist es richtig, dass ich als Benutzernamen die Telekom Anschlusskennung, die Zugangsnummer, die Mitbenutzernummer sowie @t-online.de eingeben muss (<Anschlusskennung><Zugangsnummer><Mitbenutzernummer>@t-online.de)?

Ich bekomme jetzt andere Fehler (nachdem ich im Draytec Modem den Bridge Modus unter MPoA von aktiv auf Aktiviere Full Bridge Mode umgestellt habe):

28.11.2019 13:16:09    pppd    Connect: wan0 <--> eth0.7
28.11.2019 13:16:09    kernel    wan0: renamed from ppp0
28.11.2019 13:16:14    pppd    Remote message: 1094 PSHMB003 0002063531 static IPv4 addr cannot be set in use
28.11.2019 13:16:14    pppd    PAP authentication failed
28.11.2019 13:16:14    pppd    Connection terminated.

bzw.
28.11.2019 13:03:46    pppd    Using interface wan0
28.11.2019 13:03:46    pppd    Connect: wan0 <--> eth0.7
28.11.2019 13:03:46    kernel    wan0: renamed from ppp0
28.11.2019 13:03:46    pppd    Remote message: 0012 PSHMB003 0002042782 test user
28.11.2019 13:03:46    pppd    PAP authentication failed
28.11.2019 13:03:46    pppd    Connection terminated.
 
chris689
Themen-Autor
Beiträge: 14
Registriert: Mi 17.01.2018, 18:13

Re: VDSL Modem für UTM

Do 28.11.2019, 17:33

Ich habe den Fehler selbst gefunden, ich hatte falsche Zugangsdaten für das DSL eingegeben (<Anschlusskennung><Zugangsnummer><Mitbenutzernummer>@t-online.de ist also richtig).

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste